Aktuelles

Waldbaden

WaldbadenWaldbaden ist ein Trend, der in Asien bereits etabliert ist. In Japan bekommt man inzwischen sogar ärztliche Verordnungen für das „shinrin-yoku“.

In Deutschland existiert auf Usedom der erste anerkannte Heilwald.

Das „Eintauchen“ in den Wald hat sofort feststellbare positive Wirkungen: der Blutdruck sinkt, der Herzschlag normalisiert sich, die Lungen weiten sich, Kopfschmerzen verschwinden, die Fließfähigkeit des Blutes verbessert sich …😊

Weiterlesen: Waldbaden

Rauchende Köpfe

Rauchende KöpfeWährend alle Welt schon von künstlicher Intelligenz spricht, arbeiten wir bei uns im Tierheim noch wie im Mittelalter: Zettelwirtschaft ohne Ende mangels Verwaltungssoftware, oft telefonisch kaum erreichbar, da ein Funkloch bei uns "wohnt", Kartenzahlung nicht möglich, so dass Adoptanten erst zur Bank fahren müssen, wenn sie ein Tier mitnehmen möchten ... 

Zumindest für das erste Problem zeichnet sich nun eine Lösung ab: es gibt eine ganz neue Software: "TSV-Office, Software für Tierschutzvereine und Tierheime“.

Unter der Anleitung eines IT-Spezialisten arbeiteten sich unsere Mitarbeiterinnen ein. Das war leichter als gedacht, denn das Programm ist intuitiv bedienbar. Nach erfolgreicher Umstellung wird sich unsere Verwaltungsarbeit also wesentlich vereinfachen.

Weiterlesen: Rauchende Köpfe

Reinigungsrinnen

ReinigungsrinnenWer die Fotos der kaputten Reinigungsrinnen sieht, stellt unweigerlich fest, dass sie diesen Namen schon lange nicht mehr verdient haben 😒.

Einige Strecken hatten wir bereits erneuert. Aber immer wieder stießen wir dabei an unsere Grenzen, denn neben der normalen Arbeit reichen unsere Kräfte einfach nicht. Abends ist man völlig ausgelaugt.

Und auch nicht jeder Ehrenamtler packt das, denn so ein Austausch mit neuen Betonrinnen ist körperliche Schwerstarbeit. Da muss man schon mal einen halben Zentner stemmen können.

Es geht ja auch nicht um einzelne Steine. Bei unserem weitläufigen Gelände kommen ganz schöne Strecken zusammen. Das merken wir auch am Geld. Ein einzelner Stein kostet nicht viel. Aber bei unserem Bedarf summieren sich schnell vierstellige Beträge.

Umso größer ist unsere Erleichterung, dass nun auch dieses Problem behoben ist: die letzten Rinnen sind erneuert!

Besucher werden die unscheinbaren grauen Steine kaum bemerken - aber wir sind vor Freude aus dem Häuschen 🙃. 

Hier die Gegenüberstellung alt - neu in Fotos:

Weiterlesen: Reinigungsrinnen

Sonntag keine Vermittlungen

HitzeAufgrund der angekündigten Hitze bitten wir Interessenten, von einem Besuch am heutigen Sonntag (30.06.2019) Abstand zu nehmen.

Wir möchten unseren Tieren und Mitarbeitern jegliche vermeidbare zusätzliche Anstrengung ersparen.

Fast fertig

Fast fertigNur noch wenige Meter fehlen, dann ist das letzte Gehege fertig und damit alles an Zaunteilen erneuert, was wir vor Jahren in so marodem Zustand übernommen hatten und austauschen wollten.

Weiterlesen: Fast fertig

Drohnen für die Zustellung

Drohnen für die ZustellungImmer wieder erreichen uns Pakete mit Spenden.

Manche Tierfreunde schicken gleich direkt über Zooplus, andere verpacken individuell und so liebevoll wie das Beispiel auf dem Foto. Wir freuen uns in jedem Fall immer sehr 😻.

Unsere Postboten freuen sich möglicherweise nicht so darüber, dass sie auf der Tour nach Verlorenwasser ständig was zu schleppen haben.

Vielleicht sehnen sie sich schon nach der Zukunft, in der ihnen Drohnen dann die schwere Arbeit abnehmen 😅. 

Weiterlesen: Drohnen für die Zustellung

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.