Ehemalige berichten

Fotos und Geschichten unserer Tiere in ihrer neuen Heimat nehmen wir gern entgegen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Paules Urlaubsgrüße

IMG 1766"Hallo, liebe Tierheimcrew,

wir wollten uns mal wieder bei Euch allen melden und kurz mitteilen, dass der Paule mit seinem Rudel hundegerechten Urlaub hatte:

Gassirunden im Hundeauslaufgebiet-Arkenberge mit Planschen im Nordgraben, Hundekontakten wird schon besser (= etwas gelassener), dann durch den großen Garten toben, heruntergefallene Äpfel einsammeln und vernaschen mit viel "Echos" danach... :) , nebenbei Grundstück bewachen und bei dieser Hitze viel Planschen im Hundepool! Was für ein Hundeleben. Wir schicken Euch noch 2 Fotos mit und hoffen, dass noch viele Tiere von Euch auch ein gutes, dauerhaftes Zuhause bekommen.

Tierische Grüße aus Rosenthal von

"Paule" mit Anhang"

Weiterlesen: Paules Urlaubsgrüße

Kelly

03"Liebe Mitarbeiter vom Verlorenwasser,

vor gut einem Jahr zog Kelly nach Berlin in unsere vier Wände.

Als wir sie holten war sie eine ängstliche, sehr zurückhaltende und unsichere kleine Maus.

In dem einem Jahr hat sich viel getan. Kelly ist mittlerweile eine aufgeschlossene, neugierige und zum Teil eine sehr selbstbewusste "kleine" Hündin geworden. Zwar ist sie bei fremden Menschen noch ziemlich unsicher aber nach kurzem kennenlernen legt sich dies meist sehr schnell.

Bei Männern ist Kelly dagegen noch sehr unsicher aber auch hier zeigt sich langsam eine Verbesserung.

Kelly ist nun bereits auch seit Anfang März kastriert - die OP verlief ohne Probleme.

Weiterlesen: Kelly

Rasputin der "Schrankwelli"

rasputin1"Hallo liebes Verlorenwasser-Team,

hier schreibt der Wellensittich, der einst mit den Schrankhunden zusammen gewohnt hat. 

Vor kurzem bin ich in mein neues Zuhause gezogen. Hier gibt es übrigens auch einen Hund, der ist aber weder so schrecklich dürr wie meine Kollegen, noch irgendwo angekettet. Das nur am Rande.

Obwohl ich bei meinem Auszug bei euch keine Schwanzfedern mehr hatte, habe ich meinen neuen Federlosen gleich beim Umsiedeln vom Transport- in den anderen Käfig gezeigt, dass ich doch recht gut fliegen kann und ein paar unverhoffte Manöver im Zimmer hingelegt. Davon war ich aber schnell kaputt, so dass sie mich vorsichtig einsammeln und in den Käfig befördern konnten. Hier hab ich mir an einerm riesigen Hirsekolben erst einmal ordentlich den Bauch voll geschlagen.

Weiterlesen: Rasputin der "Schrankwelli"

Grüße von Sheela, Jachy und Blacky

DSC03137"Hallo liebe Mitarbeiter des Tierheimes Verlorenwasser!!

Wir Sheela (Ophilia) Jacky (Katzel) und Blacky (Gedeon) möchten uns mal wieder melden!

Denn in letzter Zeit ist ja einiges bei uns geschehen!

Ich Blachy bin ausgebüchst und war 14 Tage in der Nachbarschaft unterwegs,was mir kleinen Kater sehr viel Mut abverlangt hat! Mein Dosenöffner hat aber alles daran gesetz mich wieder zubekommen. Von Flyer im Dorf verteilen,Katzenfalle aufstellen,wo ich natürlich zu schlau war um reinzugehen,obwohl da schon mein Lieblingsessen drin stand! Zum Schluß fand ich glücklicherweise den Weg selbst nachhause,wo ich auch nie mehr weg will!!

Die Wiedersehensfreude war riesig,alle haben sich sehr darüber gefreut!

Nun haben wir ja noch ein Katzenmädchen dazu bekommen und sind nun Drei im Bunde.

Weiterlesen: Grüße von Sheela, Jachy und Blacky

Grüße von Lilly

02"Hallo liebes Verlorenwasserteam,

heute möchten wir Euch kurz berichten, wie es uns mit unserer Lilly ergangen ist. Nachdem wir die Fahrt nach Berlin völlig problemlos und entspannt hinter uns gebracht hatten, erwartete uns die erste Überraschung! Lilly wollte absolut nicht unser Haus betreten. Irgend etwas an unserem Hausflur schien ihr nicht zu gefallen. Als sie dann endlich in der Wohnung angekommen war, wollte sie diese nicht mehr verlassen. Es gab da ja wieder dieses Treppenhaus.

In der Wohnung und im Umgang mit uns war Lilly der liebste Hund, den man sich vorstellen kann. Wäre da nur nicht dieses vermaledeite Treppenhaus! Da Lilly nicht dazu zu bewegen war, das Treppenhaus freiwillig zu benutzen, haben wir die Hilfe eines Hundetherapeuten, mit dem wir auch weiter Kontakt halten, in Anspruch genommen. Und siehe da; wie durch ein Wunder ging Lilly von Stund' an ohne Probleme durch das Treppenhaus, mittlerweile auch ohne Leine und völlig freiwillig.

Weiterlesen: Grüße von Lilly

Max

DSCI0139"Hallo nach Verlorenwasser,

einen kurzen Gruß mit einem kleinen Video von unserem ersten Urlaub mit Max (ehem. Mogli).
Wir waren am Bodden in M-VP bei recht gutem Wetter und die Fellnasen hatten viel Neues zu erschnüffeln.
Max hat seine Schüchternheit fast ganz verloren und wer sich seinem neuen Zuhause nähert wird kräftig verbellt. Tobi und Max lassen sich auch zusammen manchen „Blödsinn" einfallen.

Bis zum nächsten Mal und liebe Grüße von

Sylvi, Achim, Tobi & Max"

{youtube}7UCTD8Hmgg4{/youtube}

Mimi

01"Hallo liebe Tierheimmenschen, vorgestern ist Mimi zu uns gekommen und ich wollt kurz mitteilen, dass es ihr sehr gut geht. Heute morgen waren wir in der Domäne Dahlem spazieren und Mimi war zu allen Schandtaten bereit. Die 10 m Laufleine verhinderte gerade noch ihren direkten Besuch bei den Kühen, Schweinen und Schafen. Sie frisst und schläft gut, wie es sich gehört verrichtet sie ihr Geschäft draußen. Cleo schläft im Mimis und Mimi in Cleos Bett. So muss es wohl sein.

Vielen Dank, dass wir sie bekommen haben.

Mit freundlichen Grüßen

Gisela G."

Weiterlesen: Mimi

Buddy (ehem. Bambam)

01"Buddy ist jetzt seit September 2012 bei uns. Anfangs eher ängstlich und zurückhaltend ist er inzwischen ein ganzer Kerl !

Die ersten Wochen und Monate waren für unseren Buddy oft  mehr als anstrengend. Er hatte vor allem Angst, ob beim Gassi gehen, vor Autos oder vorbeifahrenden Radfahrern.  Das hieß viel Arbeit, dachte ich mir. Mit vielen Vertrauensübungen und einem festen Zeitplan hat Buddy innerhalb von wenigen Wochen gemerkt, dass die scheinbaren Gefahren zu überwinden sind. Er bleibt sogar wenn nötig einige Zeit alleine in der Wohnung. 

Als dann jedoch die dunkle Jahreszeit kam, merkten wir, welches zusätzliche kleine Problem auftauchte.  

Buddy hatte unheimliche Angst im Dunkeln.  Also haben wir den kompletten Garten mit Bewegungsmeldern ausgestattet,  so dass bei Betreten ein Flutlichtmeer erschien.  Buddy konnte nun angstfrei seine Runde im Garten drehen. Mit kleinen Fortschritten brachten wir ihm bei, dass es auch im Dunkeln keine Probleme für ihn gibt. Inzwischen gibt es dieses Problem nicht mehr.

Während der letzten Monate  lernte Buddy  immer mehr und konnte sogar schon nach knapp einem Monat ohne Leine Gassi gehen. Kleine Tricks wie „ Pfötchen geben „ oder „umfallen “ beherrscht er aus dem Schlaf . „Sitz, Platz „ und „ Bleib“  klappt ebenfalls .

Trotzdem dauerte es knapp 6 Monate bis er zu einem richten Labrador-Mix wurde. Jetzt ist er es:  nur Fressen, Fressen, Fressen im Kopf.  

Durch die täglichen Spaziergänge und Erkundungstouren  von 1-2h ist er danach sichtlich kaputt und kann einer weiteren Lieblingsbeschäftigung nachgehen, dem Schlafen.  Mittlerweile liebt er jede Art von Spaziergängen und selbst in der Stadt kann man wunderbar mit ihm „bei Fuß“ gehen. Abends steht natürlich ausführliches Kuscheln mit der ganzen Familie, aber auch herumtoben und den Garten verwüsten auf dem Plan.

Buddy ist bereits von Anfang an ein vollwertiges Familienmitglied gewesen und nun freuen wir uns, wenn es im August gemeinsam in den Urlaub geht. Ein paar Fotos von unserem Kuschelhund sind beigefügt.

Liebe Grüße Buddy und Familie "

Weiterlesen: Buddy (ehem. Bambam)

Dina

dinaDina war zu Besuch und berichtete von ihrem neuen Haus mit Garten, in das sie jetzt mit ihrer Familie umzieht.

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.