Ehemalige berichten

Fotos und Geschichten unserer Tiere in ihrer neuen Heimat nehmen wir gern entgegen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Marta und Liz

10"Hallo !
Wie der "Katzenmama" versprochen, hier ein paar erste Bilder von Liz und Marta.
Liz haben wir ja schon eine Weile.
Mittlerweile haben wir uns damit abgefunden, daß sie keine Spiel- und Schmusekatze ist.
Ist auch egal, wir lieben sie trotzdem.
Nachdem wir nun vor kurzem Marta zu uns geholt haben, ist Liz nicht mehr so alleine.
Die ersten Tage versteckte sich Marta vor lauter Angst, hinter dem Küchenschrank.
Sie kam nur dann heraus (Fressen & Toilette), wenn ich nicht zu Hause war oder schlief.
Wir haben den Rat der "Katzenmama" befolgt und Liz erst ein paar Tage später mit Marta zusammen gebracht.
( Liz wohnt ja eigentlich bei meiner Mutter auf dem Hausflur gegenüber. )
Es freut uns unheimlich zu sehen, wie die beiden sich mitlerweile verstehen und spielen.
Und Marta ist sowas von verschmust !!!

Weiterlesen: Marta und Liz

Frühlingsgrüße von Willi Wuff

1"Lieber Herr Aland,
liebes Team vom Tierheim Verlorenwasser,

ein Jahr ist es her, daß wir Hank zu uns genommen haben. Daher ist es nun endlich Zeit, Ihnen ein Lebenszeichen von Ihrem ehemaligen Schützling zu senden!

Zunächst sei erwähnt, daß Hank sich einen neuen Namen zugelegt hat: er heißt nun "August Willibald", weil das zum einen klangvoller ist und zum anderen Doppelnamen sowie mehr hermachen, läßt sich aber "Willi" rufen. ;o)  Wie sich herausgestellt hat, ist auch Willi ein "Sorgenvögelchen", wie unser "Schmidtchen" damals. Zwar ist der Hund körperlich völlig gesund und "fit wie ein Turnschuh", jedoch ist er wohl aufgrund seiner bisherigen Haltung traumatisiert. Wir vermuten, daß er "in seinem früheren Leben" nichts von seiner Umwelt kennenlernen durfte, denn Willi hatte Angst vor Allem und Jedem: Vogelpiepen, Mülltonnen, Blätterrascheln, Kinder, Ästeknacken, Laubharke, Knallen, Schubkarre, andere Hunde, Autos, der eigene Schatten, Fahrräder, Rollatoren, Passanten, Kinderwagen, Klirren, Bahnschranken, Straßenschilder, Knistern, Knallen, LKW ... und der Rest der bewegten und der unbewegten, der geräuschvollen und der lautlosen Welt haben ihn in Schrecken versetzt.

Weiterlesen: Frühlingsgrüße von Willi Wuff

Jessy

03"Hallo Liebe Tierheimfamilie,
Jessy wohnt nun schon fast 4 Wochen bei mir. Sie hat sich ohne Probleme bei mir eingelebt. Sie kuschelt sehr gern, geht sehr gern ausgiebig spazieren, buddelt megatiefe Löcher(die Mäuse im Garten haben ein schlechtes Jahr vor sich), spielt super Fußball und liebt und genießt auch mal die Ruhe. Wenn ich zur Arbeit bin, holt sie sich meinen Turnschuh in ihr Bettchen. Also alles bestens bei uns beiden. Danke noch mal für die prima Beratung bei Ihnen.
Dankeschön sagen Jessy und Frauchen"

Weiterlesen: Jessy

Becky und Hunter

FotoUnsere ehemalige Bewohnerin Becky und ihr Kumpel Hunter schickten ein aktuelles Foto.

Wie man unschwer erkennt, geht es beiden sehr gut.

Ein wunderschönes Pärchen, finden wir.

Alec

6"Liebe Tierheimmitarbeiter,

nun ist aber an der Zeit, dass ich mich mal melde. „Mein Personal" hat mich am Samstag, den 18.01.2014 bei Euch abgeholt.
Ich wohne jetzt in einem wunderschönem Haus in Bernau, hab jede Menge Platz zum Toben, gehe schon mal auf die Terrasse und ......gaaaaaaanz vorsichtig auch weiter, am liebsten abends, sozusagen incognito. Im Haus gibt es überall Möglichkeiten zum Einkuscheln, Kratzen und Spielen. Am spannendsten fand ich es anfangs jedoch hinter dem großen Küchenschrank. Herrchen musste zwar abends die Blende abbauen, um mich wieder rauszuholen, aber inzwischen hab ich ihn ja auch schon um „die Pfoten gewickelt" und nutze eben die prima Aussicht vom Küchenschrank herunter. *schnurr*

Weiterlesen: Alec

Pauletta

3"Hallo Liebes Tierheim,

hier ein erster Eindruck von Pauletta nach einer Woche.
Sie hat sich bei uns sehr schnell eingewöhnt, es gab keinerlei Schwierigkeiten mit Sauberkeit und dem Fressen. Schon nach kurzer Zeit hörte sie auf ihren Namen und kam zu uns, wenn wir sie riefen. Die neue Umgebung entdeckt sie offen, neugierig fast staunend. Sie ist sehr vorsichtig, aber nicht ängstlich. In keiner Situation haben wir sie aggressiv erlebt. Bei Spaziergängen tritt sie anderen Hunden offen und freundlich entgegen. Wir haben den Eindruck, dass sie sich sehr wohl fühlt bei uns, zumal sie endlose Streicheleinheiten erhält.
Pauletta ist für uns der perfekte Hund!

Viele liebe Grüße"

Weiterlesen: Pauletta

Jette

Foto"Schon einmal schöne Grüße nach 2 Wochen im neuen Zuhause. Gewaschen und frisiert und ganz viel Unsinn im hübschen Kopf. Wir freuen uns total über und mit dem prima Hund.
R.und M."

Neues von Felipa!

01"Liebes Team,
leider hat sich die Entzündung an Felis linker Vorderpfote nicht nachhaltig heilen lassen. Nur die Antibiotika haben vorübergehend für Ruhe gesorgt. Deshalb hat sich Dr. Köhle entschlossen, die Platte aus dem Bein zu entfernen. Aufgrund der neuesten Röntgenaufnahme sieht er darin keine Probleme. Die OP war für den 23.1.angesetzt.
Feli hat sich inzwischen total an uns gewöhnt. Während sie in den ersten Wochen einen gewissen Abstand hielt, muss man jetzt aufpassen, dass man nicht über sie fällt, weil sie ständig Kontakt halten möchte.Stundenlanges Streicheln ist erwünscht.Wir sind glücklich, Feli zu haben und hoffen, dass die OP sich nicht zu sehr auf unser Verhältnis auswirkt.
Wenn Feli alles überstanden haben wird, werden wir mal nach Verlorenwasser kommen. Sobald es Neuigkeiten gibt, schreiben wir Ihnen.
Herzliche Grüße aus Berlin"

Weiterlesen: Neues von Felipa!

Ajda

01"Liebe Tierheim-Mitarbeiter,
 
vor ca. 8 Wochen sind wir gemeinsam mit Ajda zu uns nach Hause (Brandenburg) gefahren.
Anfangs war Ajda sehr scheu und zeigte sich nur selten. Doch nach einer kurzen Eingewöhnungszeit lebte sie sich sehr gut ein.
Ajda liebt es zu schmusen und macht es sich sehr gerne gemütlich.
 
Viele liebe Grüße aus Brandenburg von N., A. und Ajda"

Weiterlesen: Ajda

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.