Ehemalige berichten

Fotos und Geschichten unserer Tiere in ihrer neuen Heimat nehmen wir gern entgegen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Suni

Suni1"Liebes Team,
 
nun ist es schon fast ein Jahr her, dass Suni zu uns gekommen ist.
Sie ist von einer kleinen, schüchternen Hündin zu einer selbstbewussten Hundedame herangewachsen.
Wir haben schnell erkannt dass die ehemalige "Zickigkeit" aus reiner Ängstlichkeit herrührte, diese Ängstlichkeit gegenüber anderen Hunden hat sie schnell überwunden. Artgenossen, die zu übermütig spielen wollen, werden dann auch schon mal zurecht gewiesen! Andere, die ihr unheimlich sind, werden von ihr aber gemieden.
 
Zuerst hatten wir gedacht, dass sie "kaputt" ist. Sie hat nicht wirklich gespielt, schmusen war ihr suspekt. Das hat sich alles ins Gegenteil gewandelt.
Was das Fressen angeht, ist Suni allerdings eine Feinschmeckerin geworden. Dose?? Geh' mir doch weg!
Man liebt Kalbs- und Lammhaxe. Aber bitte nur gekocht. Gerne auch bei Kerzenschein und leiser Musik...
Die Knochen werden entweder gleich geraspelt und ausgelutscht oder für schlechte Zeiten im Garten verbuddelt. Hühnerbrust darf es auch ab und zu mal sein. Dann aber nur vom "Biohuhn". Das billige Hühnerfleisch lasst doch bitte mal sein! Hühnerherzen und -mägen gehen auch gerade noch so durch.

Weiterlesen: Suni

Adriel

P1100849"Liebes Verlorenwasser-Team !

Adriel hat sich wunderbar zu Hause eingelebt und fühlt sich hier wirklich sehr wohl. In ihm steckt sehr viel Potential und er lernt schnell. Besonders sein Lieblingsspielzeug (eine Quietsche-Ente) hat es ihm angetan. Mit ihr lässt sich seine Aufmerksamkeit immer wieder aufs neue steigern.


Wie versprochen sende ich Ihnen noch ein paar Bilder für Ihr Internetportal Glückskinder 2015.


Viele liebe Grüße aus Berlin"

Weiterlesen: Adriel

Nanook

01"Hallöchen, wir wollten uns nochmal ganz herzlich bedanken für Ihr Vertrauen an uns. Nanook geht es richtig gut er ist ein ganz süßer Schatz.
Das Bettchen von meinem Schnautzer hat er gleich am ersten Tag lieb gewonnen. Er macht so viele Sachen von alleine super schön das wir das Gefühl haben er ist schon seit Monaten bei uns.
Da er sich so schnell eingewöhnt hat werde ich schon bald die Welpen Schule mit im besuchen.
Im Anhang habe ich noch ein paar Bilder rann gehangen.
Das Halsband werde ich diese Woche los schicken.
Liebe Grüße und lieben lieben Dank nochmal
Familie K.aus Blankenfelde"

Weiterlesen: Nanook

Luisa

13"Liebes Team,

anbei ein paar Bilder von Luisa's erste Woche bei uns in Berlin. Sie ist nicht nur unglaublich glücklich und dankbar, sondern auch besonders spielerisch und sozial.

Liebe Grüße,
T., N. & Luisa

Weiterlesen: Luisa

Sasso

3"Hallo zusammen.
Hier ist Sasso :D Ich wollte nur sagen das es mir super gut geht. Ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt. Ich habe genug um mich zu entfalten. Mein Lieblingsspielzeug ist mein Knoten-Lasso.

Streicheleinheiten bekomme ich auch viel oder hole sie mir. Gassi gehen steht an der Tagesordnung. R.und S. schaffen es, dass ich abends Hunde-müde und glücklich einschlafe. Alleine sein muss ich auch nicht!!! Rene nimmt mich ab und an mit zur Arbeit (wenn Sophie auch Arbeiten muss) und dort fühle ich mich auch so richtig wohl. Alle sind nett zu mir und ich kann mich frei bewegen.

Was ich eigentlich kurz und knapp sagen möchte: Mir geht es gut, ich werden zu 150% geliebt und bin so froh das Frauchen und Herrchen mich gefunden haben, oder hab ich sie gefunden. Egal :) ich bin glücklich

*Wuff Wuff* Euer Sasso"

Weiterlesen: Sasso

Jason

8"Hallo liebes Tierheim Team,
Kumpel (ehem. Jason) ist jetzt schon acht Monate bei uns und war von Anfang an eine große Bereicherung für uns alle.
Wir legen jeden Tag etliche Kilometer zu Fuß mit Rad oder Longboard zurück und erleben dabei so manche Abenteuer, welche uns immer mehr zusammen schweißen! Es läuft mittlerweile alles so einwandfrei das wir schon mit dem Gedanken spielen unser Rudel zu vergrößern

Weiterlesen: Jason

Armanda

2"Armanda hat in Schenkenberg ein neues Zuhause gefunden und es auch schon erobert.

Sie fühlt sich sehr wohl, hat Hunde- und Menschenfreunde gefunden und Herrchen und Frauchen voll im Griff."

Weiterlesen: Armanda

Goliath

03"Liebe Gabi, liebes Verlorenwasser- Team,

die letzten beiden Wochen sind wie im Flug vergangen.
Wir waren alle ganz aufgeregt, als Goliath in unser Haus kam und alles beschnupperte. Das erste Fressen schlang er begierig hinunter und nahm sogleich einen der von uns vorbereiteten Ruheplätze an.
Die Eingewöhnung verläuft sehr harmonisch. „Goli“, wie die Kinder ihn liebevoll nennen, ist ein sehr liebenswertes und sehr schmusebedürftiges Kerlchen. Jeden Morgen nach dem Aufwachen holt er sich vor dem Gassi gehen erst seine Streicheleinheiten. Spaziergänge mag er und er liebt es, alles zu beschnüffeln. Besonders kleine Kuhlen und Erdlöcher haben es ihm angetan. Da steckt er seine Schnauze so tief hinein, dass der halbe Kopf verschwindet und die Haut zusammengeschoben wird, was sehr niedlich aussieht. Getobt wird täglich im Garten oder in der Natur- Dinge holen, versteckte Leckerlies suchen…Und dann ist man auch richtig müde und gönnt sich ein Schläfchen.

Weiterlesen: Goliath

Noa

Noa1"Liebes Tierheim Verlorenwasser,
nun bin ich, der liebe Noa, schon seit knapp zwei Monaten bei meiner Familie und es wurde höchste Zeit, dass ich mich mal melde und euch berichte, wie es mir ergangen ist.
Die Fahrt in mein neues Zuhause war für mich fürchterlich. Ich war unglaublich verunsichert und hatte großen Stress. Auch heute noch ist mir das Auto eher unheimlich, aber wir Arbeiten mit viel gutem Zureden, Geduld und natürlich Leckerchen an dem Problem. Die ersten zwei Wochen waren für uns alle sehr anstrengend. Für mich war alles neu und irgendwie auch ziemlich gruselig. Ich wollte nicht ins Haus und besonders Laminat fand ich sehr unheimlich. Die Möbel waren mir auch nicht ganz geheuer. Was ein Körbchen sein sollte, habe ich auch nicht verstanden. Wochenlang schlief ich auf dem Boden neben dem Bett. Doch eines Tages verstand ich, was dieses Ding namens Körbchen sein soll. Das ist ja mein eigenes Bett. Ich hätte nie gedacht jemals soetwas zu haben.

Weiterlesen: Noa

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.